Unsere Chorfahrt 2019 war durch unseren Gastchor Crescendo aus Doenrade (NL) angeregt worden,
der uns im Oktober 2018 zu einem gemeinsamen Konzert in Radebeul besuchte.

Es hieß von Crescendo:
“2019 wird in der Region Limburg das 75. Jubiläum der Befreiung und 75 Jahre Frieden
mit zahlreichen Veranstaltungen und Konzerten gefeiert.
Wir laden den Lößnitzchor ganz herzlich ein daran teilzunehmen.”

Und so bereiteten wir eine 4-tägige Busreise in die Region Limburg mit 2 Konzerten
und weiteren 3 kleinen Auftritten vor, die ein riesiger Erfolg werden sollten.
Die Fahrtkosten wurden durch den Sächsischen Musikrat gefördert und mitfinanziert.

Nach der langen Busfahrt kamen wir in der Altstadt von Sittard an und wurden durch den Vorstand des Chores Crescendo
mit dem Vorsitzenden Jan Haagmans sehr warmherzig begrüßt,
was der Lößnitzchor mit einem Begrüßungslied erwiderte.
Applaus kam aus den umliegenden Häusern.

Wir wohnten vornehm in dem Hotel Merici, einem ehemaligen Kloster und konnten uns beim leckeren Frühstück sehr gut auf die langen Tage vorbereiten.

Der Lößnitzchor versäumte nicht, in der unmittelbar angrenzenden
Basilika Unserer Lieben Frau vom Heiligen Herzen
einige Lieder zu singen.

Die Atmosphäre in der sehr dunklen Kirche war beeindruckend.

Unsere Busfahrt führte uns am 2. Tag der Reise durch die Limburger Region, durch enge Straßen, durch kleinere Dörfer und über unerwartete Hügel. Wir lernten diesen Teil der Niederlande völlig neu kennen. In Marjon Kropivsek, der Frau des Chorleiters von Crescendo hatten wir eine sehr nette und erklärungsfreudige Reiseführerin.
Danke dir Marjon

Aus Anlass des 75. Jubiläums der Befreiung der Region Limburg
vom deutschen Hitlerfaschismus besuchten wir den Friedhof für gefallene US-amerikanische Soldaten
Netherlands American Cemetry and Memorial.

In der Gedächtniskapelle sangen wir ein Lied
und alle hatten mit den Emotionen zu kämpfen.
Dieser Besuch hier wird uns noch lange in Erinnerung bleiben und unsere Überzeugung stärken, wie wichtig Frieden ist.

Schließlich erreichten wir Maastricht, die Hauptstadt der Region Limburg.
2 Stadterklärer führten uns durch die Straßen und verwinkelten Gassen. Sie erzählten uns, warum Piet (linkes Bild unten) solchen Erfolg mit seinem Seifenhandel bei den ankommenden Seefahrern hatte, wo Andre Rieus Geburtshaus steht und seine großen Konzerte auf dem Vrijthof stattfinden.
Und sie hatten so manche lustige Geschichte auf den Lippen.

In der historischen romanischen Kirche Liebfrauenbasilika
fanden wir wieder diese dunkle, aber edel wirkende Atmospäre vor.
Einige Lieder in der tollen Akustik ließen viele Besucher der Kirche
verweilen und zuhören.

Abends fuhren wir nach Hulsberg in die St. Clemenskerk zu dem Konzert “Beekdaelen (= Gemeindeverbund in der Region) feiert die Freiheit”.

Jeder der Klangkörper einzeln und dann alle zusammen, so führten der Crescendo Chor Doenrade, die Gesangsvereinigung Oranje aus Schinveld, der Lößnitzchor Radebeul und das Blasorchester Ceacilia aus Puth
ein beeindruckendes Konzert zu diesem 75. Jubiläum auf.

(Ansprache des Lößnitzchores durch Katrin)

Nach dem Konzert trafen sich die Chöre im Gemeindehaus
und sangen weiter in entspannterer Atmosphäre.

Die Stimmung und natürliche Freude beim Austausch von Gastgeschenken ist den beiden Vorsitzenden der Chöre Crescendo und Lößnitzchor in den Gesichtern abzulesen.

Über das erste Wochenende im Oktober 2019 fanden die Limburger Chortage im TheaterHotel De Oranjerie Roermond statt.

Der Lößnitzchor nahm am 5. Okt. 2019 am
Open Limburgs Korenfestival en Competitie
teil. Es war für uns eine Ehre und schöne Erfahrung zugleich hier unter 33 Chören als einziger deutscher zu starten, da doch Deutschland nur 5 km entfernt liegt.

Nach einem individuellen Stadtbummel verabschiedeten wir uns mit einem Kussmund von Roermund und den angenehmen Begegnungen mit den vielen niederländischen Sangesfreunden. Danke für die vielen schönen Stunden.

Der Himmel weinte, weil wir wieder abfahren mussten, aber der Crescendo Chor schenkte uns noch einige Kuchen für den Weg.

Damit konnten wir uns die Heimfahrt mit angenehmen Gedanken und Erinnerungen versüßen.

Es war eine rundum schöne Reise.